Bestattung

Die Friedhofskapelle auf dem Kirchlichen Friedhof Hauptstraße | Bild © Wagener

»So spricht der Herr: Ich habe dich bei deinem Namen gerufen. Du bist – und bleibst mein.« Dieses Wort des Propheten Jesaja, bei der Taufe – und dann oft auch am Grab – gesagt, kann die Trauer erträglicher machen. In Gottes Ewigkeit bleiben Anfang und Ende unseres Menschenlebens aufgehoben. Denn, so schreibt der Apostel Paulus: »Dazu ist Christus gestorben und auferstanden, dass Er über Tote und Lebende Herr sei.«

Als Pfarrer begleite ich jedes verstorbene Mitglied unserer Gemeinde, sofern Sie als die Angehörigen es wünschen, zur letzten Ruhe. Und ich möchte auch vor allem Sie, die Trauernden, in dieser schweren Zeit nicht allein lassen.

Das Bestattungsgespräch

Im Gespräch vor der Bestattung, zu dem ich in die Trauerhäuser kommen, ist Gelegenheit, die Lebensgeschichte des Verstorbenen zu bedenken, nach dem Sinn des jetzt abgeschlossenen Lebens zu fragen – und uns des Schöpfers allen Lebens zu erinnern, der allein unserem Leben einen bleibenden Sinn und einen unendlichen Wert beimessen wird.

Das kirchliche Geleit

Es gibt verschiedene Möglichkeiten kirchlichen Geleits im Falle des Todes.

  • Am herkömmlichsten ist die Beerdigung. Wir versammeln uns vor dem Sarg in der Friedhofskapelle zur Trauerfeier und begleiten ihn dann zur Grabstelle. Dort nehmen wir Abschied in der Erinnerung daran, dass wir aus Erde geworden sind und wieder zur Erde werden.
  • Eine andere Möglichkeit ist es, in der Friedhofskapelle vor dem Sarg eine Trauerfeier zu halten und uns dann vom Verstorbenen vor der Fahrt ins Krematorium zu verabschieden. Zur Urnen-Beisetzung – einige Wochen später – begleiten wir Sie auf Wunsch gerne noch einmal.
  • Und die dritte Möglichkeit ist es, die Trauerfeier vor der Urne zu halten – und diese dann zur Grabstätte zu begleiten mit den Worten: »Asche zur Asche, Staub zum Staube.«

Anmeldung

In jedem Fall ist es erforderlich, zuerst mit einem Bestattungsinstitut Ihrer Wahl die entsprechenden Absprachen zu treffen. Der Bestatter wird Sie und uns dann über die jeweiligen Termine auf dem Friedhof informieren.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie bei den Internet-Auftritten